Home

Erweiterte Melderegisterauskunft Voraussetzungen

Die erweiterte Melderegisterauskunft wird nicht erteilt, wenn eine Auskunftssperre im Melderegister eingetragen ist oder ein bedingter Sperrvermerk vorliegt und durch die Auskunftserteilung eine Gefahr für die betroffene Person entstehen könnte. Hints. Die Gebühren werden unabhängig vom Erfolg der Suche erhoben Eine erweiterte Melderegisterauskunft ist nur zulässig, soweit der Antragsteller ein berechtigtes Interesse glaubhaft macht (§ 45 Abs. 1 Halbsatz 1 BMG). Jeder Praktiker weiß, dass diese Hürde relativ leicht zu nehmen ist. Zugleich enthalten erweiterte Melderegisterauskünfte Daten, die man nicht ohne weiteres jedem verraten würde. Dazu gehört etwa die Angabe des Vornamens des Ehegatten (§ 45 Nr. 8 BMG) Voraussetzung für die Erteilung einer erweiterten Melderegisterauskunft Voraussetzungen für einfache Melderegisterauskunft sowie für erweiterten Datenbestand müssen erfüllt sein, § 45 Abs. 1 BMG. Voraussetzungen für einfache Melderegisterauskunft, § 44 Abs. 1 BMG (Newsletter September 2014 sowie Webinar vom 1809.2014) G aubhaftmachung eines berechtigten Interesses am erweiterten. Voraussetzungen. Grundsätzlich kann jede Privatperson zu jeder anderen Person eine Auskunft aus dem Melderegister erhalten. Voraussetzung für die Erteilung von erweiterten Melderegisterauskünften ist, dass die gesuchte Person eindeutig im Melderegister identifiziert werden kann. Es werden in der Regel vier Identifizierungsmerkmale der von Ihnen gesuchten Person (z.B. Familienname, Vorname, Geburtsdatum, letzte Anschrift, Geschlecht) benötigt um Ihnen eine Auskunft erteilen zu können Die erweiterte Auskunft aus dem Melderegister müssen Sie bei der zuständigen Stelle beantragen. Sie benötigen dafür kein Formular. Sie können den Antrag. mündlich in allen Bürgerbüros stellen. per E‐Mail oder Fax bei den Bürgerbüros anfordern: Sie erhalten die Daten per Post. Der Gebührenbescheid liegt anbei

Bundesportal Erweiterte Melderegisterauskunft beantrage

Erweiterte Melderegisterauskunft rehm

Die Erteilung einer erweiterten Melderegisterauskunft ist nur zulässig, insoweit ein berechtigtes Interesse glaubhaft gemacht wird und wenn die Identität der Person, über die eine Auskunft begehrt wird, eindeutig festgestellt werden kann aufgrund der getätigten Angaben über; den Familiennamen; den früheren Namen; die Vornamen; das Geburtsdatum ode Die Meldebehörden dürfen unter bestimmten Voraussetzungen Auskünfte aus dem Melderegister erteilen. Dabei wird unterschieden zwischen. einer einfachen Melderegisterauskunft und; einer erweiterten Melderegisterauskunft. Voraussetzung für beide Arten von Auskünften ist, dass die gesuchte Person eindeutig im Melderegister identifiziert werden kann. Dazu sind regelmäßig folgende Angaben zu der gesuchten Person erforderlich Melderegister, erweiterte Auskunft beantragen Antrag auf Erteilung von Auskünften aus dem Melderegister nach § 45 Bundesmeldegesetz Allgemeine Informationen Um eine erweiterte Auskunft über einzelne bestimmte Personen zu erhalten müssen Sie ein berechtigtes Interesse daran glaubhaft machen. Sie erhalten Auskunft über • Familienname • Vorname • Doktorgrad • derzeitige Anschriften. Unterschieden wird zudem in erweiterte oder einfache Melderegisterauskünfte. Die Für private Einzelpersonen besteht für den Erhalt der begründeten Melderegisterauskunft zudem die Voraussetzung, dass sowohl das 16. Lebensjahr vollendet ist und damit, dass die so bezeichnete melderechtliche Handlungsfähigkeit gegeben ist. Die Melderegisterauskunft bedingt eine schriftliche.

Melderegisterauskunft. Die Meldebehörden dürfen unter bestimmten Voraussetzungen Auskünfte aus dem Melderegister erteilen. Dabei wird unterschieden zwischen einer. • einfachen Melderegisterauskunft und einer. • erweiterten Melderegisterauskunft. Voraussetzung für beide Arten von Auskünften ist, dass die gesuchte Person eindeutig im Melderegister. Erweiterte Melderegisterauskunft. Sofern Sie ein berechtigtes Interesse glaubhaft machen, kann Ihnen zusätzlich zu Familiennamen, Vornamen, Doktorgrad, derzeitige Anschriften und ggf. zum Versterben einer Person eine erweiterte Melderegisterauskunft erteilt werden. Hierüber können Sie Daten zu früheren Namen, Geburtsdatum und Geburtsort sowie bei Geburt im Ausland auch den Staat, Familienstand, derzeitige Staatsangehörigkeiten, frühere Anschriften, Ein- und Auszugsdatum, Familienname. erweiterten Melderegisterauskunft. Voraussetzung für beide Arten von Auskünften ist, dass die gesuchte Person eindeutig im Melderegister identifiziert werden kann. Dazu sind regelmäßig folgende Angaben zu der gesuchten Person erforderlich: Familienname; frühere Namen; Vornamen; Geburtsdatum und -ort; Geschlecht oder; letzte bekannte Anschrift. Ab dem 01. November 2015 ist die Erteilung einer einfachen Melderegisterauskunft nur zulässig, wenn die Auskunft verlangende Person oder Stelle. Voraussetzungen; Verfahrensablauf; Erforderliche Unterlagen; Kosten; Rechtsgrundlage; Melderegister - Auskunft beantragen (erweitert) Die erweiterte Melderegisterauskunft gibt neben Vor- und Familiennamen, Doktorgrad und Anschrift Auskunft über: Tag und Ort der Geburt (bei Geburt im Ausland auch den Staat) frühere Namen; Familienstand (beschränkt auf die Angabe, ob verheiratet oder eine.

Erweiterte Melderegisterauskunft: Wird ein berechtigtes Interesse an einer Auskunftserteilung glaubhaft gemacht, darf die Meldebehörde eine erweiterte Melderegisterauskunft zu einer Person erteilen, die zusätzlich folgende Daten enthält: Tag und Ort der Geburt, bei Geburt im Ausland auch den Staat, frühere Vor- und Familiennamen, Familienstand (beschränkt auf die Angabe, ob verheiratet. Erweiterte Melderegisterauskunft beantragen Unfortunately this specification of service has not yet been completely translated. Description Show content. Um eine erweiterte Auskunft über einzelne bestimmte Personen zu erhalten, müssen Sie ein berechtigtes Interesse daran glaubhaft machen. Sie erhalten Auskunft über Familienname, Vornamen, Doktorgrad, derzeitige Anschriften und, soweit die. Eine erweiterte Melderegisterauskunft ist nur zulässig, soweit der Antragsteller ein berechtigtes Interesse glaubhaft macht (§ 45 Abs. 1 Halbsatz 1 BMG). Jeder Praktiker weiß, dass diese Hürde relativ leicht zu nehmen ist. Zugleich enthalten erweiterte Melderegisterauskünfte Daten, die man nicht ohne weiteres jedem verraten würde Voraussetzungen. Grundsätzlich kann jede Privatperson zu jeder anderen Person eine Auskunft aus dem Melderegister erhalten. Voraussetzung für die Erteilung von erweiterten Melderegisterauskünften ist, dass die gesuchte Person eindeutig im Melderegister identifiziert werden kann. Es werden in der Regel vier Identifizierungsmerkmale der von Ihnen gesuchten Person (z.B. Familienname, Vorname.

  1. persönlich: Die Daten werden Ihnen bei Vorliegen aller Voraussetzungen vor Ort mitgeteilt. schriftlich: Die Daten erhalten Sie nach Prüfung der Voraussetzungen durch die Meldebehörde auf dem Postweg. Die betroffene Person wird im Falle der Erteilung der erweiterten Melderegisterauskunft unverzüglich darüber unterrichtet. Dies gilt jedoch nicht, wenn ein rechtliches Interesse, insbesondere.
  2. - erweiterten Melderegisterauskunft. Voraussetzung für beide Arten von Auskünften ist, dass die gesuchte Person eindeutig im Melderegister identifiziert werden kann. Dazu sind regelmäßig folgende Angaben zu der gesuchten Person erforderlich: - Familienname - frühere Namen - Vornamen - Geburtsdatum und -ort - Geschlecht oder - letzte bekannte Anschrift Es bedarf zusätzlich der Erklärung.
  3. Voraussetzungen Vorteile Antrag auf Einbürgerung Häufig gestellte Fragen Einbürgerungskampagne Erweiterte Melderegisterauskunft: Wird ein berechtigtes Interesse an einer Auskunftserteilung glaubhaft gemacht, darf die Meldebehörde eine erweiterte Melderegisterauskunft zu einer Person erteilen, die zusätzlich folgende Daten enthält: Tag und Ort der Geburt, bei Geburt im Ausland auch.
  4. Die erweiterte Melderegisterauskunft gibt neben Vor- und Familiennamen, Doktorgrad und Anschrift Auskunft über: Tag und Ort der Geburt (bei Geburt im Ausland auch den.
  5. Voraussetzungen. Die Erteilung einer erweiterten Melderegisterauskunft ist nur zulässig, insoweit ein berechtigtes Interesse glaubhaft gemacht wird und wenn die Identität der Person, über die eine Auskunft begehrt wird, eindeutig festgestellt werden kann aufgrund der getätigten Angaben über; den Familiennamen ; den früheren Namen; die Vornamen; das Geburtsdatum oder; eine Anschrift; Soll.
  6. Eine erweiterte Melderegisterauskunft kann erteilt werden, wenn der Nachfragende ein berechtigtes Interesse daran nachweist (z. B. durch ein Gerichtsurteil, einen Mahnbescheid oder ähnliches). Voraussetzungen. Angabe aller Informationen zu der gesuchten Person bzw. zu den gesuchten Personen: Vor- und Nachname; gegebenenfalls Geburtsname; Geburtsdatum; letzte bekannte Anschrift; Der.

Erweiterte Melderegisterauskunft - Serviceportal

  1. Die Meldebehörden dürfen unter bestimmten Voraussetzungen Auskünfte aus dem Melderegister erteilen. Dabei wird unterschieden zwischen. einer einfachen Melderegisterauskunft und; einer erweiterten Melderegisterauskunft.; Voraussetzung für beide Arten von Auskünften ist, dass die gesuchte Person eindeutig im Melderegister identifiziert werden kann
  2. Die Dienstleistung erweiterte Melderegisterauskunft wird mit Daten der Dienstleistung Melderegisterauskunft Erteilung erweitert aus dem Serviceportal Niedersachsen ergänzt. Leistungsbeschreibung Wird ein berechtigtes Interesse an einer Auskunftserteilung glaubhaft gemacht, darf die zuständige Stelle eine erweiterte Melderegisterauskunft erteilen, die zusätzlich folgende Daten enthält
  3. Melderegisterauskunft, erweitert. Wird ein berechtigtes Interesse an einer Auskunftserteilung glaubhaft gemacht, darf die zuständige Stelle eine erweiterte Melderegisterauskunft erteilen, die zusätzlich zur einfachen Melderegisterauskunft folgende Daten enthält: Tag und Ort der Geburt. frühere Vor- und Familiennamen
  4. Voraussetzungen. Eine erweiterte Meldebescheinigung erhalten Sie auf Antrag. Die erweiterte Meldebescheinigung kann zu jeder Zeit für die Wohnung, die Sie aktuell bewohnen, ausgestellt werden. Kosten. EUR 11,50. Verfahrensablau

Erweiterte Melderegisterauskunft beantragen

erweiterten Melderegisterauskunft. Voraussetzung für beide Arten von Auskünften ist, dass die gesuchte Person eindeutig im Melderegister identifiziert werden kann. Dazu sind regelmäßig folgende Angaben zu der gesuchten Person erforderlich: Familienname; frühere Namen; Vornamen; Geburtsdatum und -ort; Geschlecht oder; letzte bekannte Anschrift. Die Erteilung einer einfachen. • erweiterten Melderegisterauskunft. Voraussetzung für beide Arten von Auskünften ist, dass die gesuchte Person eindeutig im Melderegister identifiziert werden kann. Dazu sind regelmäßig folgende Angaben zu der gesuchten Person erforderlich: • Familienname(n) • frühere Namen • Vornamen • Geburtsdatum und -ort • Geschlecht oder • letzte bekannte Anschrift Ab dem 01. November. Voraussetzungen. Eine erweiterte Meldebescheinigung erhalten Sie auf Antrag. Die erweiterte Meldebescheinigung kann zu jeder Zeit für die Wohnung, die Sie aktuell bewohnen, ausgestellt werden. Kosten. EUR 11,50. Spezieller Hinweis für Schwerin, Landeshauptstadt. Alle Meldebescheinigungen, einfache und erweiterte, kosten 3,50 € zuzüglich der Auslagen bei Postversand. Meldebescheinigungen. Die Dienstleistung Melderegisterauskunft (erweitert) wird mit Daten der Dienstleistung Melderegisterauskunft Erteilung erweitert aus dem BUS Niedersachsen ergänzt. Leistungsbeschreibung Wird ein berechtigtes Interesse an einer Auskunftserteilung glaubhaft gemacht, darf die zuständige Stelle eine erweiterte Melderegisterauskunft erteilen, die zusätzlich folgende Daten enthält § 45 Erweiterte Melderegisterauskunft (1) Soweit ein berechtigtes Interesse glaubhaft gemacht wird, darf zu den in § 44 Absatz 1 genannten Daten einzelner bestimmter Personen eine erweiterte Melderegisterauskunft erteilt werden über 1. frühere Namen, 2. Geburtsdatum und Geburtsort sowie bei Geburt im Ausland auch den Staat, 3. Familienstand, beschränkt auf die Angabe, ob verheiratet oder.

Melderegisterauskunft Erteilung erweiter

Durch eine Einfache Melderegisterauskunft nach § 44 Bundesmeldegesetz ist es möglich, bei einer Kommune die Anschrift einer in dieser lebenden Personen herauszufinden. Allerdings ist mir aufgefallen, dass zumindest bei Online-Auskünften neben Vorname, Nachname und Geschlecht in der Regel auch die letzte bekannte A - Antwort vom qualifizierten Rechtsanwal (2) In diesen Fällen darf, soweit nicht die Voraussetzungen des § 51 Absatz 1 bis 3 vorliegen, eine Melderegisterauskunft nur erteilt werden, wenn eine Beeinträchtigung schutzwürdiger Interessen ausgeschlossen werden kann. Die betroffene Person ist vor Erteilung einer Melderegisterauskunft zu hören. Ist der Meldebehörde eine aktuelle, nicht gesperrte Anschrift bekannt, so darf sie diese. (A8) Erweiterte Einwohnermeldeamtsanfrage. Bei einer erweiterten Einwohnermeldeamtsanfrage werden deutlich mehr Angaben zu einer Person beauskunftet. Hierfür gelten besondere Voraussetzungen: Für das Auskunftsersuchen müssen wir gegenüber der Meldebehörde zwingend das berechtigte Interesse (z. B. eine Forderung oder einen Schuldtitel) nachweisen Die Gebühr für eine einfache Melderegisterauskunft beträgt 10,00 Euro. Die Gebühr für eine erweiterte Melderegisterauskunft beträgt 15,00 Euro. Sollten Sie eine Rechnung über die obengenannten Melderegisterauskünfte wünschen, fallen weitere 12,50 Euro Verwaltungsgebühren an. Die Gebühren haben Sie auch dann zu tragen, wen

Melderegisterauskunft einholen (erweitert

Die erweiterte Melderegisterauskunft darf nur dann erteilt werden, wenn neben den Voraussetzungen zur Erteilung einer einfachen Melderegisterauskunft auch noch ein berechtigtes Interesse glaubhaft gemacht wird. Dieses muss durch Vorlage entsprechender Unterlagen (Rechnungen, Mahnbescheide, Vollstreckungstitel) glaubhaft gemacht werden. Gebühren: Selbstauskunft: 9,00 Euro (bisher. Erweiterte Melderegisterauskunft Detaillierte Auskünfte nur im Sonderfall . Auf persönliche oder schriftliche Anfrage darf die Meldebehörde Auskunft über folgende Daten einer Person erteilen: Vor- und Zunamen, akademische Grade, aktuelle Anschrift und sofern die Person verstorben ist, auch diese Tatsache. Soweit Sie ein rechtliches Interesse glaubhaft machen, darf die Meldebehörde eine. Einfache und erweiterte Melderegisterauskünfte: Voraussetzungen: Schriftlicher Antrag, welcher den Zweck der Anfrage beinhaltet. Die Auskunft ist nur zulässig, wenn die Identität der Person, über die eine Auskunft begehrt wird, aufgrund der in der Anfrage mitgeteilten Angaben über den Familiennamen, den früheren Namen, die Vornamen, das Geburtsdatum, das Geschlecht oder eine Anschrift. Die erweiterte Melderegisterauskunft gibt neben Vor- und Familiennamen, Doktorgrad und Anschrift Auskunft über: Tag und Ort der Geburt (bei Geburt im Ausland auch den Staat) frühere Namen; Familienstand (beschränkt auf die Angabe, ob verheiratet oder eine Lebenspartnerschaft führend oder nicht) derzeitige Staatsangehörigkeiten ; frühere Anschriften; Tag des Ein- und Auszuges; Name und. Die erweiterte Melderegisterauskunft gibt neben Vor- und Familiennamen, Doktorgrad und Anschrift Auskunft über: Tag und Ort der Geburt (bei Geburt im Ausland auch den Staat) frühere Namen; Familienstand (beschränkt auf die Angabe, ob verheiratet oder eine Lebenspartnerschaft führend oder nicht) derzeitige Staatsangehörigkeiten; frühere Anschriften; Tag des Ein- und Auszuges; Name und.

Allgemeine Verwaltungsvorschrift zur Durchführung des

erweiterten Melderegisterauskunft; Voraussetzung für beide Arten von Auskünften ist, dass die gesuchte Person eindeutig im Melderegister identifiziert werden kann. Es müssen mindestens 3 in Ihrer Anfrage angegebene Merkmale mit den Eintragungen im Melderegister übereinstimmen. Die Erteilung einer Melderegisterauskunft ist nur zulässig, wenn die Auskunft verlangende Person oder Stelle. Melderegisterauskunft Erteilung erweitert. Leistungsbeschreibung. Wird ein berechtigtes Interesse an einer Auskunftserteilung glaubhaft gemacht, darf die zuständige Stelle eine erweiterte Melderegisterauskunft erteilen, die zusätzlich folgende Daten enthält: Vor- und Familiennamen. Doktorgrad. Anschriften. Tag und Ort der Geburt

Einwohnermeldeamt Recherche - Melderegister-Auskunft

  1. Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden
  2. Voraussetzungen: keine Für alle Notfallkunden gilt: Den Umfang der Einwohnerdaten, die erweiterte Melderegisterauskünfte enthalten dürfen, entnehmen Sie bitte der Rechtsgrundlage. Das berechtigte Interesse ist ggf. für jedes benötigte Datum glaubhaft zu machen. Die Auskunftserteilung aus dem Berliner Melderegister erfolgt grundsätzlich aus dem aktuellen Einwohnerdatenbestand.
  3. Die erweiterte Melderegisterauskunft gibt neben Vor- und Familiennamen, Doktorgrad und Anschrift Auskunft über: Tag und Ort der Geburt (bei Geburt im Ausland auch den Staat) frühere Namen. Familienstand (beschränkt auf die Angabe, ob verheiratet oder eine Lebenspartnerschaft führend oder nicht) derzeitige Staatsangehörigkeiten
  4. Die erweiterte Melderegisterauskunft gibt neben Vor- und Familiennamen, Doktorgrad und Anschrift Auskunft über: Tag und Ort der Geburt (bei Geburt im Ausland auch den.
  5. Verfahrensablauf. Die erweiterte Auskunft aus dem Melderegister müssen Sie bei der zuständigen Stelle beantragen. Dazu wenden Sie sich an die Gemeinde oder die Stadt, in der die von Ihnen gesuchte Person vermutlich wohnt oder gewohnt hat. Sie können den Antrag. mündlich in der Behörde stellen
  6. Erweiterte Melderegisterauskunft. Leistungsnummer: 99115004001002. Leistungsbeschreibung Um eine erweiterte Auskunft über einzelne bestimmte Personen zu erhalten müssen Sie ein berechtigtes Interesse daran glaubhaft machen. Sie erhalten Auskunft über Familienname, Vorname, Doktorgrad, derzeitige Anschriften und, soweit die Person verstorben ist, den Hinweis darauf. Zusätzlich erhalten Sie.
  7. Melderegisterauskunft Erteilung erweitert [Nr.99115004001002 ] Leistungsbeschreibung. Text überspringen. Um eine erweiterte Auskunft über einzelne bestimmte Personen zu erhalten müssen Sie ein berechtigtes Interesse daran glaubhaft machen. Sie erhalten Auskunft über Familienname, Vorname, Doktorgrad, derzeitige Anschriften und, soweit die Person verstorben ist, den Hinweis darauf.

Melderegisterauskunft einholen - Dienstleistungen

Die Melderegisterauskunft (Deutschland) bzw. die Meldeauskunft (Österreich) ist eine Datenübermittlung aus dem Melderegister an private Dritte und andere nicht-öffentliche Stellen.. Das Melderegister hat - was die einfache Melderegisterauskunft angeht - die Funktion eines öffentlichen Registers. Es enthält personenbezogene Daten jedes Einwohners in einer Kommune wie dessen aktuelle(n. Melderegister - Auskunft beantragen (erweitert) Die erweiterte Melderegisterauskunft gibt neben Vor- und Familiennamen, Doktorgrad und Anschrift Auskunft über: Tag und Ort der Geburt (bei Geburt im Ausland auch den Staat) frühere Namen; Familienstand (beschränkt auf die Angabe, ob verheiratet oder eine Lebenspartnerschaft führend oder nicht -erweiterten Melderegisterauskunft. Voraussetzung für beide Arten von Auskünften ist, dass die gesuchte Person eindeutig im Melderegister identifiziert werden kann. Ab 01. November 2015 bedarf es zusätzlich der Erklärung, dass die Melderegisterauskunft nicht für Zwecke der Werbung und/oder des Adresshandels verwendet wird, es sei denn, die entsprechende Einwilligung des Betroffenen liegt.

Die erweiterte Melderegisterauskunft gibt neben Vor- und Familiennamen, Doktorgrad und Anschrift Auskunft über: Tag und Ort der Geburt (bei Geburt im Ausland auch den Staat) Familienstand (beschränkt auf die Angabe, ob verheiratet oder eine Lebenspartnerschaft führend oder nicht) Name und Anschrift der gesetzlichen Vertretung Voraussetzungen. Grundsätzlich kann jede Privatperson zu jeder anderen Person eine Auskunft aus dem Melderegister erhalten. Voraussetzung für die Erteilung von einfachen Melderegisterauskünften ist, dass die gesuchte Person eindeutig im Melderegister identifiziert werden kann. Es werden in der Regel vier Identifizierungsmerkmale der von Ihnen gesuchten Person (z.B. Familienname, Vorname. Melderegisterauskunft Erteilung erweitert. Allgemeine Informationen. Wird ein berechtigtes Interesse an einer Auskunftserteilung glaubhaft gemacht, darf die zuständige Stelle eine erweiterte Melderegisterauskunft erteilen, die zusätzlich folgende Daten enthält: Vor- und Familiennamen; Doktorgrad; Anschriften; Tag und Ort der Geburt; frühere Vor- und Familiennamen; Familienstand. Erweiterte Melderegisterauskunft. Wer bei einer Anfrage ein rechtliches oder berechtigtes Interesse glaubhaft machen kann, bekommt in den Bürgerbüros eine erweiterte Registerauskunft, die zusätzlich folgende Daten umfassen kann: Frühere Namen; Geburtsdatum und Geburtsort, sowie bei Geburt im Ausland auch den Staat ; Familienstand, beschränkt auf die Angabe, ob verheiratet oder eine.

Melderegisterauskunft; Beantragung einer einfachen oder

Die Dienstleistung erweiterte Melderegisterauskunft wird mit Daten der Dienstleistung Melderegisterauskunft Erteilung erweitert aus dem BUS Niedersachsen ergänzt. Leistungsbeschreibung Wird ein berechtigtes Interesse an einer Auskunftserteilung glaubhaft gemacht, darf die zuständige Stelle eine erweiterte Melderegisterauskunft erteilen, die zusätzlich folgende Daten enthält Bei der einfachen und erweiterten Melderegisterauskunft erfolgt die Auskunft persönlich, schriftlich, per Fax oder Email, wenn das Ersuchen als Scan oder PDF der Email beigefügt ist. Wichtig: Dem Ersuchen muss eine Kopie des Personalausweises oder Reisepasses beigefügt werden. Die Hausauskunft erfolgt hingegen ausschließlich schriftlich, per Fax oder E-Mail (auch mit Scan oder PDF. Erweiterte Melderegisterauskunft. Macht der Antragsteller ein berechtigtes oder rechtliches Interesse glaubhaft, können auch über weitere Daten Auskünfte erteilt werden. Voraussetzungen. Die Erteilung einer einfachen oder erweiterten Melderegisterauskunft ist nur unter folgenden Voraussetzungen möglich: Die Identität der Person, über die Auskunft ersucht wird, muss zweifelsfrei. Melderegisterauskunft mit normalem Aufwand 9 Euro; Melderegisterauskunft mit erhöhtem Aufwand mind. 30 Euro (bis zu 90 Euro). In diesem Fall kann die gesuchte Person im aktuellen Melderegister nicht ermittelt werden. Der erhöhte Aufwand besteht darin, dass wir auf Daten aus archivierten Melderegisterunterlagen zurückgreifen müssen

Melderegisterauskunft, erweiter

  1. Melderegister, erweiterte Auskunft beantragen - Amt2
  2. Melderegister - Auskunft beantragen (erweitert) - Heidelber
  3. Erweiterte Melderegisterauskunft - Bürgerportal der Stadt
  4. Melderegisterauskunft - Serviceportal Düsseldor
  5. erweiterte Melderegisterauskunft - Bürgerporta
  6. Erweiterte Melderegisterauskunft - Bürgerportal Gosla

Melderegisterauskunft - Serviceportal Neus

  1. Melderegisterauskunft Melderegisterauskünfte für
  2. Radevormwald: Melderegisterauskunf
  3. Melderegisterauskunft - Serviceportal Stadt Wassenber
  4. Melderegisterauskunft - Mende